NEUIGKEITEN


Ausblick SOMMERLAGER

solus princeps - Auf den Freudenberg!

Seit Jahrhunderten herrschen wir über die hügeligen Landschaften rund um unsere Ritterburg. 

Doch der plötzliche Tod unserer Herrscherfamilie bringt Unruhe ins Volk. Nun liegt es an dir und einer der vier Gilden, welcher du im Sommerlager zugeteilt wirst, die Herrschaft an dich zu reissen!


RÜCKBLICK PFINGSTLAGER

Noch am Freitagabend trafen wir uns motiviert und voller Vorfreude beim Pfarreizentrum, um das Pfingstlager in Angriff zu nehmen. 

In einem gut gefüllten Extrabus ging es nach Buttisholz, wo wir einen sehr grosszügigen Lagerplatz mit dem gestohlenen Olympischen Feuer vorfinden durften. Nach einem feinen Znacht und ein bisschen Lagerstimmung am Feuer ging es auch schon zur Nachtruhe in die neuen Zelte. Fit und munter und mit viel Sonnenschein begleitet, haben wir uns am Samstag voll und ganz den Olympischen Spiele hingegeben. Die Länder haben sich untereinander duelliert in körperlichen sowie geistigen Wettkämpfen. 

Den Sonntagmorgen haben wir mit der Siegerehrung des Gewinnerlandes gestartet. Bald darauf haben wir uns, auch dem Wetter geschuldet, schon bald auf den Heimweg gemacht. Mit ein bisschen Glück haben wir es einigermassen trocken nach Hause geschafft. 

Schön wart ihr dabei und bis bald!


rückblick TuRNHALLENTAG

Am diesjährigen Turnhallentag war der Name alles andere als Programm. Unser aller Gesundheit wegen, waren wir dieses Jahr draussen im Schulhaus Neufeld.

Trotz den kühlen Temperaturen kamen die Jungs dank einem intensiven Aufwärmen und Sonnenschein schnell in Fahrt. Es wurden Gruppen gemacht und jedes Team hat sich Gruppennahmen und einen Gruppenspruch überlegt. Nun ging es los, es wurde Ultimate und Räuber und Poli gespielt. Die Zeit verging wie im Flug und schon musste wieder der Rückweg eingeschlagen werden. Alle gingen ein wenig erschöpft aber mit einem Lächeln auf dem Gesicht nach Hause.


NEUE JW-PULLOVER:

Endlich sind sie da! Die nigelnagelneuen Jungwacht-Pullis!

 

Das lange Warten hat sich gelohnt! Über die letzten 4 Jahre sind unsere Experten rund um die Welt gereist, um den Pulli in den extremsten Bedingungen zu testen. Stolz dürfen wir sagen:
Er hat alle Prüfungen mit Bravour bestanden!

 

Gekennzeichnet mit Bio- und Fairtrade-Zertifikaten ist er perfekt für einen Jungwächtler, aber natürlich auch für das gemeine Volk geeignet. Der Pulli ist in den Grössen XS bis XL erhältlich und kostet 60.- Bedruckt wurden die Pullis von den Jungs von EinfachSiebdruck in Luzern.

 

Anprobieren und kaufen könnt Ihr den Pullover bei eurem Leiter des Vertrauens.


Rückblick herbstaktion

Zum Start der kühlen, sonnenstrahlarmen Winterzeit ist die Jungwacht Sursee auf ihre alljährige Herbstwanderung gegangen.

 

Das Weekend startete vom Sursee Bahnhof mit dem öffentlichen Verkehr via Entlebuch nach Finsterwald.

Finsterwald war der Start unserer Wanderung. Nach einem kurzen Anstieg über die moosigen Felder des Gfellen-Gebiet sind wir auf dem Grat bis nach «Alpliegg» gewandert.

Auf diesem Höhepunkt haben wir ein feines Zmittag verspeisst und anschliessend auf der Wiese nebenan «Fangis» gespielt. Der Abstieg nach Entlebuch ging durch wunderschöne, laubige Wälder bis zum Gruppenhaus Pfrundmatt.

 

Nach dem Einrichten unseres Schlafplatz und ein wenig Ausruhen von der Wanderung hat uns die Küche mit feinen Älplermageronen bekocht.

 

Das Abendprogramm haben wir mit zwei intensiven Spielstunden in der Turnhalle verbracht. Die Spiele waren Würfelfussball, Völki und Sitzball.

Verschwitzt und unterzuckert verschlangen wir das Vanille- und Schokoladenmousse und fielen nach einer Dusche müde ins Bett.

 

Am folgenden Morgen haben wir gemütlich Zmorge gegessen und die Unterkunft gereinigt. Und damit war die Herbstwanderung schon wieder vorbei; Mit dabei, schönen Erinnerungen und Vorfreude auf das nächste Jahr!


rückblick: jublatag

Auch dieses Jahr haben sich bei strahlendem Sonnenschein unzählige Jungwächtler & Blauringmädchen am Jubla Tag getroffen. Wie in den vergangenen Jahren wurde der JublaTag auch dieses Jahr mit einem PastaPlausch für die ganze Familie eröffnet. Frisch gestärkt und voller Motivation konnte also das Programm starten. Manege frei für den Zirkus. An verschiedensten Posten konnten sich die Kinder zu Zirkuskünstlern ausbilden lassen. Egal ob Jonglieren, Büchsenschiessen oder Seilziehen, es war für jede was dabei. Wir blicken auf einen erlebnisreichen Tag voller Spiel und Spass zurück und freuen uns auch nächstes Jahr wieder viele von euch begrüssen zu dürfen.


Rückblick: sola

Die Jungwacht Sursee ging Anfangs Juli wieder für zwei Wochen ins Zeltlager. Dieses Jahr waren aber mehrere Faktoren anders als im Vorjahr. Unsere Mädels, die Blauring Sursee, haben die Lagerzeit mit uns verbracht und dies seit Beginn der JW Sursee im Jahre 1937 zum ersten Mal (!). Zusätzlich nahmen wir am Kantonslager 2020+ teil. Wie der Name schon sagt ein kantonales Sommercamp mit mehreren Scharen auf einem Platz.

 

Zum Start des Lagers waren die Wetterbedingungen so schlecht, wie seit Jahren nicht mehr. Poseidon hat uns mehrere Tage mit Unmengen Wasser begossen, weswegen sich der Aufbau in die Länge zog. Eingekleidet in Gummistiefel und Regenjacken trotzten wir den Wetterbedingungen und konnten so trotzdem unser Programm durchführen. Der Regen gab den Spielen eine ganz neue Schwierigkeitsstufe. (Schlammfussball, Feuergame im Regen, etc.)

 

Mit dem 24 Stunden-Game am Wochenende der ersten Wochen hat auch der Regen nachgelassen und wir konnten uns hervorragend auf die Eroberung der Muschel Maruschel vorbereiten. Dies gelang uns schlussendlich auch und so wurden wir gegen Ende Lager ans «Fiesta Testa», ein prachtvolles Unterwasserfest, eingeladen.

 

Überhaupt hat das Wetter in der zweiten Woche wieder besser mitgespielt. Die Sonne brannte vom Himmel und statt Regen floss nun die Sonnencreme in Strömen. Auch unser Lagerplatz erholte sich wieder vom tagelangen Schlamm, weswegen auch endlich mal die Gummistiefel in die Ecke gestellt werden konnten.

 

Mit einem grandiosen Festessen und einem strengen Abbau nahm das Sommerlager auch bald wieder sein Ende.

Rückblickend war das KALA 2020+ eine tolle Erfahrung und wir sollten froh sein, dass wir dabei waren. Wir gehen mit vielen neuen, tollen Eindrücken und einem prallgefüllten «Jubla-Rocksäckli» aus diesem Lager und können nun wieder ins neue Scharjahr starten.

 

Die Vorfreude aufs SoLa 2022 ist jetzt bereits wieder riesig.

 

Vielen Dank, dass ihr dabei wart!


RÜckblick: bmx-rennen

Dieses Wochenende hat mal wieder unser legendäres BMX Rennen stattgefunden! Die Reifen quietschten und es wurde kräftig in die Pedalen getreten. Um Kurven herum und durch eine Kiesgrube wurde auf Kyburger Spielplatz um den Sieg gefahren. Trotz der enormen Hitze hatten alle grossen Spass. Die Kinder gingen mit einem Strahlen nach Hause und die Sieger sogar mit einem Pokal. Zur Abkühlung gab es am Schluss für alle eine erfrischende Glace!


KALA 2021 findet Statt:


INFORMATIONEN COVID-19
(Stand Mai 2021)
Mit den Lockerungen darf auch der Jungwacht-Alltag wieder beginnen. Die genauen Bestimmungen werden jedoch auf jeden Anlass individuell angepasst und rechtzeitig mitgeteilt.
Wir freuen uns!!!


INFORMATIONEN COVID-19

(Stand Mitte Dezember 2020)


Aufgrund neuesten Massnahmen des Bundesrates wird der Jungwacht-Alltag bis auf weiteres nicht mehr in Präsenz stattfinden. 

Wir danken für euer Verständniss & wünschen euch trotz allem schöne Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


RÜCKBLICK HERBSTAKTION

Wegen erneuten Corona-Einschränkungen hat die Herbstaktion zwar nur eintägig stattgefunden, war aber genau so toll!
Bei mystischem Wetter sind wir durch die Wälder des Entlebuches gewandert und konnten beim zMittag mit Aussicht sogar noch die Sonne geniessen!


Rückblick jubla-tag

Als erster grosser Anlass, fand dieses Jahr der Jubla-Tag mit dem Blauring Sursee statt! Nach einem feinen Zmittag tobten wir uns in einem Stadtübergreifenden Spiel aus und lernten das Handwerk eines echten Banditen! Haltet fest, was euch lieb ist - wir kommen!


Rückblick BMX-Rennen

Endlich war es wieder soweit: Nach drei Monaten unfreiwilliger Jungwacht-Pause konnten wir am 20. Juni den ersten Scharanlass nach dem Shutdown durchführen. Fast 40 Kinder stellten sich der Herausforderung und traten jeweils zu zweit zu einem kurzen BMX-Rennen im Kyburg-Pärkli an. Den Hügel hinauf, um die steile Kurve herum und sogar durch eine kurze Sandstrecke hindurch konnten die Jungs ihr Können auf dem Zweirad unter Beweis stellen. Für die strahlenden Gewinner gabs am Ende einen Pokal, für alle anderen viel Spass und Meter-Sandwiches. Toll wars!


DER JUNGWACHT-ALLTAG GEHT WIEDER WEITER!

Endlich geht es wieder los! Das BAG hat es bestätigt: ab dem 8. Juni dürfen alle Jungwacht-Aktivitäten wieder stattfinden.

 

Darum findet am 20. Juni wie jedes Jahr das legendäre BMX-Rennen statt. Tragt euch doch diesen Termin direkt in die Agenda ein!

 

Auch Gruppenstunden finden bald wieder statt. Dafür werdet Ihr von euren Leitern in den Elternchats kontaktiert!


INFORMATIONEN COVID-19

Hoi zäme! Viel hat sich verändert in den letzten Wochen!
Darum hier einige Informationen (Stand 8. Mai 2020):

Kantonslager (KaLa):

Aussergewöhnliche Situationen erfordern aussergewöhnliche Massnahmen. Dies betrifft natürlich auch die Jungwacht Sursee und somit auch das kommende Sommerlager. Wie schon lange bekannt, werden wir dieses Jahr unser geplantes Kantonslager nicht durchführen. Dieses wurde daher auf das kommende Jahr, 2021 verschoben.

 

Jungwacht-Aktivitäten ab dem 8. Juni:

Wenn die Lage sich wie bisher entwickelt, gehen wir davon aus, dass wir ab dem 8. Juni wieder Jungwacht-Aktivitäten durchführen können. Definitiv wissen wir das nach dem Entscheid des Bundes vom 27. Mai. Schreibt euch doch schon mal das BMX-Rennen vom 20. Juni ein - wir gehen davon aus, dass dieses stattfindet. Weiter werden euch die Gruppenleiter über die Gruppenstunden im Juni informieren.

 


INFORMATIONEN COVID-19

Soeben erhielten wir von Jungwacht Blauring Schweiz die Empfehlung, bis zum 4. April keine Anlässe mehr durchzuführen.

 

Darum werden auch alle Gruppenstunden & Anlässe bis zum 4. April ausfallen. Siehe dazu das Mail der Scharleitung.

Wie es danach weitergeht können wir noch nicht sagen. Infos werden jedoch schnellst möglich auf unseren sozialen Medien, Email und Whatsapp geteilt.

 

Auch wenn die Jungs nicht zur Risikogruppe gehören, können wir dadurch einen Teil dazu beitragen, die Verbreitung zu verlangsamen und so älteren & chronisch kranken Menschen zu helfen.

 

Danke für euer Verständnis und hoffentlich bis bald!

euer Leitungsteam


RÜckblick Winter Funday

In diesem Jahr fand zum ersten Mal der Winter Fun Day der Jungwacht Sursee statt. Nachdem wir im Pfarreiheim die Schar in vier Gruppen eingeteilt haben, gestaltete jedes Team eine Flagge. Mit den Flaggen machten wir uns auf den Weg in die Haselwarte. Im Wald spielten wir ein Capture the Flag, bei dem jede Gruppe versuchte die Flaggen der anderen Teams zu klauen. Nach der Rangverkündigung machten wir uns auf den Rückweg. Zum Abschluss gab es im Pfarreiheim noch eine leckere und warme Suppe.


RÜckblick Weihnachtsbrunch

Der diesjährige Weihnachtsbrunch war wieder einmal ein voller Erfolg. Unser Küchenteam hatte einige Leckereien vorbereitet und das gemütliche Refektorium des Klosters Sursee platzte fast aus allen Nähten. Wir freuen uns bereits aufs nächste Jahr!


RÜckblick Unterhaltungsabend

Gedimmte Lichter, traurige Blicke und läutende Glocken leiteten den Unterhaltungsabend 2019 ein. Die acht Familien der Jungwacht Sursee mussten von ihrem Mafiaboss Vinogiardino Abschied nehmen. Doch lange Zeit zum Trauern blieb nicht, denn kurz auf den Abschiedsgottesdienst folgte die Gerichtsverhandlung. Oberrichter Tobias Emmenegger, sowie Staatsanwalt Samuel Zbinden machten sich auf die Suche nach der Gerechtigkeit. Jede Familie musste sich den Anschuldigungen stellen und sich mit einem Anwalt verteidigen. Doch alle konnten ein (mehr oder weniger) wasserdichtes Alibi bieten. Ausser die Betreiber des Ristorante di Jambulani, welche uns durch den ganzen Abend verpflegten, worauf sie fälschlicherweise verurteilt wurden. Denn der Mafiaboss spielte seinen Tod nur vor, um eine Unsumme Geld zu hinterziehen!

 

Nach der Show durften wir alle zusammen im prall gefüllten Saal des Pfarreiheims den diesjährigen Lagerfilm geniessen und konnten uns bei vielen bedanken und von einigen verabschieden.

 

Alles in allem ein gelungener Abend und wir freuen uns schon aufs nächste Mal! 


RÜckblick herbstaktion

Dieses Wochenende waren wir auf der Herbstaktion im Wirzweli. Entgegen dem Wetterbericht, konnten wir bei einer gemütlichen aber spektakulären Wanderung noch einmal warmes Wetter geniessen. Am Abend haben die Jungs ihre speziellen Talente wie zum Beispiel das Weinen auf Kommando, das Moonwalken oder laut schreien unter Beweis gestellt!
Insgesamt ein sehr gelungenes Wochenende!

Hier noch ein paar Eindrücke:

 


RÜCKBLICK SOmmerlager

Anfang der Sommerferien war es wieder so weit, das legendäre Jungwachtlager stand bevor!

Nach dem Lagersegen am Samstagmorgen machten wir uns auf die lange Reise ins italienische Solagno. Während die Wanderung noch ein wenig vom Schweizer Regenwetter geprägt war, empfing uns die italienische Sonne mit herrlichem Wetter auf dem Lagerplatz.

 

Kaum angekommen fingen wir an, den Lagerplatzt wie gewohnt aufzubauen. Doch etwas schien am Ende anders zu sein, denn es standen vier, noch nie gesehene Bauten auf dem Lagerplatz. Es waren die Geschäfte der Familien Rossi, Servace, Faseratti und Noretti, denen die Jungs angehörten. Während der ersten Woche wurden allerlei Produkte und Luxuswaren gebastelt und gehandelt, sodass die Jungs zu richtigen Geschäftsmänner wurden.

Das Ziel für alle war es am Casinoabend der ersten Woche so schick wie möglich auszusehen. Und wie die Erwartungen übertroffen wurden! Ein glamouröseren Jungwacht-Abend gab es wohl noch nie...

 

Dann der Schock! Nach dem erholenden Badi-Tag fanden wir den Lagerplatz in einem schrecklichen Zustand wieder. Das Geschäft der Familie Noretti ist abgebrannt und die zurückgebliebenen Leiter wurden gefesselt wiedergefunden. Wer es war? Die Mafia, wie wir in einem dagelassenen Brief entnehmen konnten. Ihnen schien es gar nicht zu gefallen, wie wir in ihrem Gebiet anfingen, erfolgreiche Geschäfte abzuwickeln. Die zweite Woche war geprägt von abenteuerlichen Aktionen von der Mafia und gegen die Mafia. Am Schluss konnten wir uns ihren Respekt verdienen und Frieden schliessen. Ende gut alles gut oder einfach Tuto bene!

 

Wir wollen allen Jungs, Eltern, Helfenden und Sponsoren noch einmal danken und laden euch ein, am Lagerrückblick & Unterhaltungsabend am 16. November teilzunehmen.

 

Tapfer und Treu

 

Euer Leitungsteam


Rückblick BMX-rennen

Es war wieder soweit. Das legendäre und coole BMX-Rennen im Rothüsli fand statt. Am Samstag, 22. Juni, standen die Jungwächter wieder an der Startlinie und versuchten die schnellste Runde für sich zu holen. Auch dieses Jahr waren alle wieder heiss darauf den Pokal mit Nachhause zu nehmen. Es wurde unglaublich stark aber fair gekämpft. Am Ende konnten drei Sieger gekürt werden, da es drei verschiedene Altersgruppen gab. Auch das Wetter war super und so konnten alle mit Bestleistungen glänzen. Nachdem die drei Sieger ihren Pokal bekommen hatten, gab es zum Schluss noch ein kleines Zvieri. Dann war der tolle Nachmittag ohne Verletzungen schon wieder zu Ende und wir gingen alle erschöpft aber glücklich nach Hause.


Vorschau: Sommerlager

Auch dieses Jahr haben wir wieder eine Unterseite zu unserem SoLa gemacht. Stöbert rum und informiert euch über DAS Highlight des Jungwacht Jahres. Wo sonst können unsere lebensfrohen Jungs eine bis zwei Wochen die Natur erleben und dem Alltagstrott entfliehen? Wir freuen uns rüüüüdig auf das Sommerlager und hoffen, dass alle Jungwächter kommen.


Rückblick: Exkursion

Die Sonne schien, sämtliche Augen leuchteten und die

Abenteuerstimmung war fast greifbar, als wir uns, mit Feldstecher und Kompass ausgerüstet, am 23. März auf die sagenumwobene und allseits beliebte Exkursion begaben.

Mit Zug, Bus und über Stock und Stein kamen wir unserem Ziel immer näher; der Tierpark Goldau. Nach einer erfolgreichen, kurzweiligen Anreise und einer Extrarunde um das Zooareal stand dem Besuch von Jaguar, Affe & co. nichts mehr im Wege. Billete gelöst, Billete verteilt, Billete vorgezeigt, und ab geht’s. Knapp 50 Kinder und 15 Leiter wagten sich ins Tierreich nahe Rothenburg.

Exotische Spezien aller Art gab es zu bewundern, darunter Schlangen, gefährliche Raubkatzen und farbenfrohe Vögel, sowie Affen, Pinguine oder auch Kamele und Zebras, um nur ein paar zu nennen. So gab es schlussendlich für jeden etwas zu bewundern. Viele Tiere luden mit ihrem prächtigen Erscheinungsbild zum Verweilen ein und die Infotafeln führten teils erstaunliche Infos zutage. Doch schon bald mussten wir, gestärkt von Schoggi und Brot, bereits wieder die Heimreise antreten. Wir als Leitungsteam sind uns jedoch sicher, dass es am Abend den einen oder anderen Traum eines mutigen Wildniserforschers gab, der sich durch Dschungel und Dickicht schlug und dabei allerseits wilde Tiere antraf.

Danke fürs Erscheinen, und bis zum nächsten Mal!

 


Rückblick: Turnhallentag

Am Samstag 16. Februar um 13:00 besammelten wir uns vor der Turnhalle St.Martin.

Nach einem kurzen Sitzball zum Einwärmen, starteten wir mit unserem Spielturnier. Vier Teams traten in den Disziplinen Fussball, Basketball, Unihockey und Frisbee gegeneinander an. Dank des schönen Wetters konnten wir auch den Aussenplatz des Schulhauses benutzen. Nach den anstrengenden Spielen stärkten wir uns mit einem leckeren Z'vieri aus der Jungwacht Küche.

Anschliessend an die Pause fand die Finalstaffete mit einem Hindernisparcour, den die Jungwächtler bewältigen mussten, statt. Das Team mit den meisten Punkten gewann bei der Siegerehrung einen grossartigen Preis.

Danach gings ans Aufräumen und Umziehen, damit die Jungwächtler um 16:00 müde

aber glücklich nach Hause konnten.


Rückblick: Weihnachtsbrunch

Die letzten Vorbereitungen für den Weihnachtsbrunch, welcher dieses Jahr bereits zum zweiten Mal stattfindet, laufen auf Hochtouren. In der Küche brutzelt es und der Duft von feiner Rösti und leckeren Spiegeleiern steigt einem in die Nase. Die Tische werden noch fertig dekoriert und das Buffet wird vervollständigt.

Nun ist es so weit, die ersten Gäste kommen an und erfreuen sich am grossen Buffet. 

Als alle satt sind, die letzten Cafes getrunken werden und sich der Saal des Pfarreiheims langsam leert, macht sich das Leitungsteam ans Aufräumen und ans Putzen der Küche.

Die Jungwacht Sursee bedankt sich bei allen, die uns am 2. Advent besucht haben und wünscht noch eine besinnliche Weihnachtszeit.


Kerzenziehen

Du brauchst noch Weihnachtsgeschenke, möchtest aber auf irgendetwas Unpersönliches und Langweiliges verzichten?

Wir haben die Lösung! Komm zum Kerzenziehen der Jungwacht Sursee und gestalte dein individuelles Weihnachtsgeschenk ;-)

WO? Im Kloster Sursee (hinten zum Parkplatz, dort ist es ausgeschildert)

 

WANN? Jeden Mittwoch, Samstag und Sonntag in der Adventszeit (Immer von 13:30 - 17:00)

Letzte Möglichkeit: Sonntag, 23. Dezember


Rückblick: Herbstaktion

Wir hatten eine tolle Herbstaktion auf der Königin der Berge. Unser Weg führte über die Zahnradbahn von Goldau aus auf die schneebedeckte Rigi. Glücklicherweise war unser Lagerhaus gleich neben der Station Klösterli und wir konnten vor dem Start der Wanderung unser Gepäck deponieren. Dann zog es die Jüngeren bis zur Rigi Staffel und die Älteren erklommen die Spitze des Berges. Der Schnee fiel und die Natur zeigte sich in ihrem schönsten Winterkleid.

Wieder zurück in der Wärme assen wir am Abend alle zusammen «Hörnli & Ghakets», zuvor am Nachmittag spielten einige noch im Schnee Fussball. Danach begann das Abendprogramm. Es wurden 2 Gruppen gebildet, welche sich in verschiedenen kleinen Wettkämpfen gegenüber stellten. Zum Abschluss eines tollen Tages servierte die Küche noch ein leckeres Dessert.

 

Am Sonntag hiess es Aufräumen bevor wir uns wieder gut gelaunt auf den Heimweg machten.


Rückblick: Jubla-Tag

Über 100 Kinder folgten am vergangenen Samstag dem Hilferuf von Walter (aus "Wo ist Walter?"), um ihm bei der Suche nach seinen Freunden zu helfen. Während die Kinder in ganz Sursee nach Aschenputtel, dem Weihnachtsmann und Bob der Baumann suchten, hatten die Eltern Zeit, um sich mit den Leiterinnen und Leitern auszutauschen.

Ein gelungener Anlass bei wunderschönem Wetter auf dem Martigny-Platz!


Rückblick: Sommerlager

Es ist soweit, das Sommerlager und somit das Jungwacht-Jahr ist zu Ende und wir können stolz darauf zurückblicken. Die zwei Wochen in Herznach bei herrlichem Wetter werden uns noch lange in Erinnerung bleiben. 

Wie jedes Jahr blicken wir im Herbst am Unterhaltungsabend auf das Lager zurück und freuen uns auf das grosse Kino des Lagerfilmes. 

Wer bis dato nicht warten mag, kann hier auf der Website schon Mal ein paar Fotots betrachten.

Wir danken allen und freuen uns auf das neue Jahr. Nach den Sommerferien folgen Infos wie die Gruppenstunden-Daten, Scharanlässe, etc. von den neuen Gruppenleitern und zusätzlich werden die Scharanlässe wieder auf der Website vermerkt sein.

 

Tapfer und Treu

Euer Leitungsteam


Rückblick: BMX-Rennen

Schon fast eine urbane Legende war das BMX-Rennen der Jungwacht Sursee. Doch dann, wie aus dem nichts, fand es nach Jahren am 16.06.2018 wieder statt. Die rund 40 Kinder, welche an diesem Schaaranlass teilnahmen, wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Um zu gewinnen musste man die Strecke auf dem Rothüslispielplatz mehrmals im 1vs1 abfahren. Jedoch fuhren nicht nur die Kinder gegen einander. Auch die Leiter hatten eine eigene Kategorie.

Der ganze Anlass war ein riesen Erfolg. Die Kinder und auch das ganze Leitungsteam  hatte sehr viel Spass und freut sich schon auf die nächste Chance den BMX-Pokal zu gewinnen.


Rückblick: Pfingstlager

Traurig und schluchzend kommen die Schlümpfe, mit ihren weissen und roten Mützen zu allen Jublanern von Sursee, um bei uns Hilfe zu erlangen. Denn der böse Gargamel hat einen Schlumpf, Fauli, wie der Name scho sagt ein fauler und tollpatschiger Schlumpf, bei sich eingesperrt. Natürlich helfen wir den Schlümpfen, denn wir Jublaner sind stets immer für Frieden und Gerechtigkeit! Wir teilten uns in zwei Gruppen auf, die eine wanderte über den Vogelsang bis nach Neudorf und die andere Gruppe fuhr bis zur "Chomle" und dann quer über die weiten Felder bis zum Landessender und schlussendlich auch nach Neudorf. Bei einem Bauernhof im wunderbaren Neudorferhügel durften wir unser Zeltlager aufbauen, um uns, trotz starkem Regenfall, auf die Suche nach Fauli machen. Wir haben Fauli natürlich wieder gefunden. Jedoch wurde er von Gargamel vergiftet. In einem grossen Geländespiel haben wir verschiedene Zaubertränke hergestellt, die Fauli dann probieren musste. Leider wirkte keiner davon. Wir kamen auf die Idee, dass vielleicht alle zusammen etwas bewirken können. Es war eine gute Idee. Fauli wurde mit vereinter Zauberkraft geheilt und wir konnten alle gesund und munter zurück nach Hause.

 

 

Klick unten auf den Button um das dazugehörige Video zusehen:


Rückblick: schlitteltag



Rückblick: jubiläum

Stolz blickt euer Leitungsteam auf den 4. November zurück.

Viele Stunden wurden investiert, Berge von Zeitdokumenten durchwühlt und die Werbetrommel gehörig geschlagen. Doch der Aufwand hat sich gelohnt. Der (Nachmit-) Tag der offenen Tür hat Wissen verbreitet und alte Erinnerungen geweckt. Das Risotto hat den Hunger mehr als gestillt. Und die Kinder durften auf den neuen Gruppenfotos und dem Scharfoto strahlen. Somit haben wir unsere Ziele erreicht und wir danken euch für die vielen positiven Rückmeldungen.

Der Höhepunkt war sicherlich die grosse Jubiläums-Show am Abend. Mit über 250 Gästen war der Saal im Pfarreiheim prall gefüllt. Zusammen mit dem gesamten Leitungsteam und den Jungwächtlern konnte euch die Scharleitung ein rundes Programm vorführen, welches laut den Rückmeldungen begeistern konnte. Der Lagerfilm des Sommerlagers 2017 konnte dann einen gelungenen Abend würdevoll beenden.

Ein kollektives Danke an euch alle für diesen wunderschönen Jungwacht-Tag.


80 Jahre Jws: Wir feiern!




Klick auf mich!